Ossis und Bayern

„DU KANNST DOCH NICHT IN DEN OSTEN ZIEHEN – DA SIND LAUTER OSSIS!“ Achne, da wäre ich irgendwie auch selber drauf gekommen. „UND DIE SIND TOTAL KOMISCH!“
Um diese beiden Aussagen in Relation zu setzen muss man glaub ich erst einmal ein wenig über die Bayern sprechen.

(Quelle: WikiCommons / Weißwurstäquator)

Zunächst sollte man beachten, dass der Bayer an sich sein Bundesland nur ungern verlässt. Vielleicht glauben Manche von uns, sie würden von der Erdenscheibe fallen, wenn wir die Landesgrenzen der „Vorstufe zum Paradies“ (wie es unser Landesvater Horst einmal sagte) verlassen, jedenfalls sind wir hier in guter Gesellschaft mit den meisten anderen Wessis – viele waren noch nicht „drüben“

Das nun „OSSIS TOTAL KOMISCH“ wären ist ziemlich subjektiv. Objektiv betrachtet kann man aber genauso über uns Bayern sagen, das uns KEINE SAU AUSSTEHEN KANN. Ausser es ist grad Oktoberfest, aber da sind eh alle betrunken.

Der Bayer ist nicht nur etwas Besonderes, er brüstet sich auch gelegentlich damit. Wir hatten den Kini (Ludwig II von Bayern) und das man letztendlich zu den Preißn und dem Deutschen Bund angegliedert wurde wird als herber Streich der Geschichte angesehen. Das das Bundesland wirtschaftlich vorne mit dabei ist, klingt gut für die Statistik, aber auch das hat seine Tücken. Der Bayer ist gerne grantig. Hat aber ein großes Herz – wenn man den Bayern nicht kennt, sieht man das leider nicht immer und auch dann nicht unbedingt.

Der Bayer ist ein Getriebener. Wie sagte es der von mir sehr geschätzte Kabaretist, Moderator und Liedermacher Hannes Ringlstetter:

„Was soll ich denn woanders, mir gefällts ja daheim schon nicht!“

Gefallen hin oder her. Ein Fahrplan musste her. Für einen Umzug von Ostbayern nach Mittelthüringen mussten folgende Sachen erfüllt sein und das leider am Besten gleichzeitig: Arbeitsplätze für 2 (oder 1,5 wird sind da flexibel und modern), Wohnung, Kinderbetreuung.

Kinderbetreuung….. das kam uns wie das Schwierigste von den dreien vor. Damit werde ich das nächste Mal anfangen….. es wird nicht schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.